Thomas Felder setzt sich im Stichkampf der Amtsmeisterschaft 2021 gegen David Schmid durch. Dieser darf sich mit dem Gewinn des Cup Caissa trösten.

Nach einem Jahr Pause als Folge der Corona-Pandemie konnte der Schachklub Entlebuch seine zwei traditionellen vereinsinternen Turniere, die Amtsmeisterschaft und Cup Caissa, wieder durchführen.


Amtsmeisterschaft: Spannung bis zum Ende
Die wegen der Corona-Pandemie von sieben auf fünf Runden verkürzte Amtsmeisterschaft bot in diesem Jahr grosse Spannung bis zum Schluss. Nach vier von fünf Runden hatten immer noch drei der 12 Teilnehmer Chancen auf den Titel. In der besten Position befanden sich Thomas Felder, Flühli, und David Schmid, Schüpfheim, mit 3,5 Punkten. Auch Serienmeister Manuel Meier, Luzern, durfte mit 3 Punkten noch vom Titel träumen. Dieser musste aber in der fünften Runde im Direktduell gegen Thomas Felder gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass David Schmid nicht gewinnt.
Die letzte Runde begann mit einer Überraschung. David Schmid remisierte relativ früh gegen Paul Herger, Wolhusen. Dieser hatte sich auf die Partie und die Eröffnung seines Gegners intensiv vorbereitet. Mit dem Unentschieden belohnte er sich dafür. David Schmid musste nun darauf hoffen, dass Thomas Felder seine Partie nicht gewinnt, um sich immerhin noch für den Stichkampf zu qualifizieren. Danach sah es jedoch nicht aus, denn der Flühler spielte gegen Manuel Meier zunächst furious. Doch der Luzerner ist bekannt für seine Kämpferqualitäten, die er auch in dieser Partie wieder an den Tag legte. So gelang es ihm, dem Druck standzuhalten und das Remis zu retten. Das bedeutete: Auch nach fünf Runden standen immer noch Thomas Felder und David Schmid punktgleich an der Tabellenspitze. Es brauchte eine Entscheidungspartie.
Der Stichkampf wurde am 26. November ausgetragen. David Schmid startete hervorragend in die Partie und konnte sich nach der Eröffnung eine derart gute Stellung erspielen, dass der Sieg bereits in Griffweite schien. Nach einem Patzer von David Schmid im 34. Zug nutzte Thomas Felder die Chance, um sich aus der Bedrängnis zu befreien. Noch mehr sogar: David Schmid schaffte es nicht, seine Züge mit der vorgegebenen Bedenkzeit auszuführen, so dass er sich nach rund 3,5 Stunden Spielzeit geschlagen geben musste. Thomas Felder durfte sich erstmals seit vielen Jahr wieder zum Amtsmeister küren – und zwar verdient.

Cup Caissa: 2. Chance für David Schmid
Für David Schmid blieb immerhin noch eine weitere Chance auf einen Titel, konnte er sich doch auch für das Finale des Cup Caissa, welcher am 1. Dezember ausgetragen wurde, qualifizieren. Dort traf er auf einen alten Bekannten: Paul Herger. Die beiden spielten wiederum mit den gleichen Farben – Schmid mit Weiss, Herger mit Schwarz – und auch die Eröffnung war identisch zur Partie der Amtsmeisterschaft. Doch der Schüpfheimer lernte aus seinen Fehlern in der letzten Begegnung. Nach der Eröffnungsphase hatte er bereits einen Mehrbauern. Diesen grossen Vorteil gab er in der Folge nicht mehr aus der Hand. Nach 24 Zügen war der Sieg dann Tatsache.

Schachabend in Schüpfheim

Interessierte Schachspieler/-innen jeden Alters und Spielstärke laden wir herzlich zum Schachabend ein.

Termin
Jede dritte Woche
(abwechselnd Mo/Di/Do)

Zeit/Ort
19 Uhr / Hotel Kreuz, Schüpfheim

Anmeldung
praesident@schach-entlebuch.ch

Termine

09 Aug 2022
19:00 - 23:30
Schachabend
10 Aug 2022
19:30 - 22:00
Online-Blitz 5min.
20 Aug 2022
14:00 - 20:00
SMM 4. Runde
03 Sep 2022
14:00 - 20:00
SMM 5. Runde