SMM 3. Runde: Keinen Punkt

Es wurde knapp und trotzdem sollte es nicht reichen. Drei zu fünf hiess es am Ende für St.Gallen 2. Entlebuch 1 steht damit nach wie vor ohne Mannschaftspunkte da. Auch bei der zweiten Mannschaft lief es nicht wunschgemäss. Gegen Zug 2 setzte es eine klare 1.5-4.5 Niederlage ab.

Spannende, hart umkämpfte Partien prägten den am Samstag (20.5.17) im Drei Könige ausgetragenen Wettkampf zwischen Entlebuch 1 und St.Gallen 2. Die St. Galler waren vor diesem Wettkampf ähnlich schlecht in die Saison gestartet. Umso wichtiger wäre ein erfolgreiches Erlebnis für die entlebucher gewesen. Obwohl St. Gallen auf dem Papier stärker einzustufen ist, wäre der eine oder andere Punkt im Bereich des Möglichen gelegen.

Vorne Top hinten Flop
In den ersten beiden Runden ist man regelrecht untergegangen. Gegen St. Gallen sah das Ganze ein wenig anders aus. Bis kurz vor Schluss war nicht auszumachen welches Team siegreich hervorgehen sollte. Gut spielte man vor allem an den vorderen Brettern mit. Hinten fehlte allerdings noch das Glück für den einen oder anderen Punkt.

1. Brett, Mario (Remis): Es war wieder einmal eine "Marioische" Partie (fast zu vergleichen mit "Heroische"). Nichts war symmetrisch und überall brannte es auf dem Brett. Normalerweise kann Mario aus einem solchen Tohuwabohu Profit ziehen. Dieses Mal reichte es nicht und die Partie endete mit Remis. Sein Gegner meinte am Ende, dass Mario sehr schlecht gespielt habe. Auf die Frage wieso der Kontrahent nicht gewinnen wollte fanden wir allerdings keine Antwort...

2. Brett, Guido (Remis): Guido kam nicht wunschgemäss aus der Eröffnung heraus. Zunächst sah es so aus, als würde die aufgebaute Festung von Guido zusammenbrechen. Er fand durch geschickte Manöver zurück ins Spiel und konnte plötzlich selber Druck aufbauen. Da auch seine Angriffe pariert wurden endete die Geschichte mit einem Remis.

3. Brett, Manuel (Sieg): Nach einer soliden Eröffnung erhöhte Manuel den Druck auf die Königsseite seines Gegners. Dieser unterschätzte den Angriff und griff seinerseits mit halbherzigen Zügen an. Nach überstandener Zeitnotphase war das Verdikt relativ klar und Manuel konnte den erste Sieg in dieser Saison für Entlebuch 1 holen.

4. Brett, Markus (Remis): Markus hatte eine unglaublich interessante Stellung mit vielen Drohungen für beide Seiten auf dem Brett. Der Höhepunkt wurde dann während der Zeitnot erreicht. Ein kleiner Fehler oder ein Geistesblitz hätte das sofortige Ende der Partie bedeuten können. Die Stellung lud auf beiden dazu ein. Es gab aber weder Fehler noch Blitze, das Remis ist die logische Schlussfolgerung daraus.

5. Brett, Alfons (Remis): Kurz nach der Eröffnung lud Alfons seinen Gegner zu einem Gratisbauern ein. Danach rannte er dem verlorenen Bauer hinterher. Dieser konnte zurückgewonnen werden und plötzlich wäre ein Sieg nicht allzu verkehrt gewesen. Leider wurden in der Folge nicht die besten Entscheidungen getroffen und sein Gegner rettete sich mit einem Dauerschach ins Remis.

6. Brett, Salih (Niederlage): Auf Salih lasteten am Ende noch die letzten Hoffnungen. Nachdem St. Gallen 3:4 führte musste er unbedingt gewinnen. Die Figuren wurden deshalb risikoreicher gespielt und irgendwann durchbrach er die Grenze zwischen Risiko und Erfolg. Nach fast fünf Stunden musste er sich geschlagen geben.

7. Brett, Daniel (Niederlage): Der Rückkehrer. Nach längerer Absenz hat ihn das Schachspiel wieder gepackt. Sein Gegner bot früh schon ein Remis an. Dieses Gebot schien ihn ein wenig aus der Bahn geworfen zu haben. Zum Zeitpunkt des Gebotes stand er eher vorteilhaft. Die Vorteile gab er danach allerdings aus der Hand und kam selber unter Druck.

8. Brett, Nicolas (Niederlage): Der Pechvogel des Tages. Eigentlich hatte Nicolas alles im Griff als er zum endgültigen Schlag ausholen wollte. In die Kombination die er sich ausgedacht hatte schlich sich ein fieser Fehler ein. Einmal Zwischenschlagen, aus wars mit der guten Stellung.


Resultate Entlebuch 1:

  ENTLEBUCH 1 - St. Gallen 2   3-5
1 Mario Meier - Anton Thaler   ½-½
2 Guido Schmid - Marcel Mannhart   ½-½
3 Manuel Meier - Roman Schmuki   1-0
4 Markus Andenmatten - Peter Bischoff   ½-½
5 Alfons Lampart - Armin Bechtiger   ½-½
6 Salih Karlen - Halit Rexhepi   0-1
7 Daniel Zihlmann - Hansueli Baumgartner   0-1
8 Nicolas Küng - Yasin Chennaoui   0-1

Resultate Entlebuch 2:

  ENTLEBUCH 2 - ZUG 2   1.5-4.5
1 Roland Hofer  - Zlatko Musil   0-1
2 Oliver Zangl  - Kurt Baumann   ½-½
3 Paul Herger  - Oswald Staub   ½-½
4 Reto Koch  - Claude Baumann   ½-½
5 Fabian Müller  - Bruno Kälin   0-1
6 Willy Schmid  - Yannick Raschle   0-1

Klubinfo

  • Facts
  • Gründung : 1953
  • Mitglieder: 44
  • Junioren: 4
  • SMM: 1. Liga + 3. Liga
  • IGM: Regionalliga A + B
  • Grösste Erfolge
  • IM Roland Lötscher
    Fize-Schweizermeister 2016, 2014


  • TeamCup Final 1999
  • TeamCup Final 2000
  • 1. Liga in der SMM
  • Spiellokale
  • Landgasthof Drei Könige
    Dorf 27
    6162 Entlebuch

  • Restaurant Bahnhöfli
    Bahnhofstr. 30
    6162 Entlebuch

Schachverrückt?

Bei uns im Schachklub ist jeder Freund des Schachspiels willkommen.
Egal ob Beginner, Plauschspieler oder Fortgeschrittener, die Türen stehen für alle offen.
Falls du mehr über den Schachklub Entlebuch herausfinden möchtest, melde dich hier (das hier kommt noch ;-)).